Top-Unterkünfte

Ihr Urlaub im Ultental – Sport und Erholung in traumhafter Natur

Ulten liegt im unberührten Ultental oberhalb von St. Pankranz und lockt mit ihrer traumhaften alpinen Landschaft das ganze Jahr über Outdoor-begeisterte Gäste ins schöne Südtirol.

Ihr Urlaub im Ultental - Sport und Erholung in traumhafter Natur

Sommer in Ulten – wo sich grüne Hügel in klaren Bergseen spiegeln

Stille Wälder, hohe Almen, saftige Wiesen, schroffe Bergkämme und tiefblaue Bergseen – derart malerisch präsentiert sich das Ultnertal seinen Besuchern im Sommer. Durch das gut ausgebaute Netz aus Straßen und Wegen steht einer Erkundung der Ultner Umgebung nichts mehr im Wege. Wanderpfade, Radwege und Jogging-Strecken führen zu sehenswerten Plätzen im Tal und in den Bergen, wo sich ein atemberaubendes Panorama über die breiten Täler der Ultner Berge ausbreitet. Die beiden großen Stauseen Zoggler See bei St. Walburg und der Weißbrunn See bieten ebenso traumhafte Naturkulissen wie die Drei Seen oder der Flakomai See im nahe gelegenen Falkomai Tal. Vom Weißbrunnsee starten zahlreiche weitere Wanderwege auf die umliegenden Almen, zur „Höchster Hütte“ auf 2560 Meter. Besonders Ambitionierte steigen noch einmal fast 1.000 Meter höher bis auf die Weissbrunnspitze.

Winter in Ulten – Pistenvergnügen und Rodelspaß nur einen Steinwurf entfernt

Das Gemeindegebiet von Ulten liegt auf 1.100 bis 3.000 Metern Seehöhe, was in den Wintermonaten ungetrübte Pistenfreuden bei bester Schneelage garantiert. Skifahrer und Snowboarder flitzen im Winter über die hervorragend präparierten Abfahrten der Schwemmalm, auf denen auch immer wieder namhafte Größe des internationalen Skisports anzutreffen sind.

Wo kann man in Ulten nächtigen?

Die vier Ortschaften St. Nikolaus, St. Walburg, St. Gertraud und Kuppelwies dienen in Ulten als Ausgangspunkte für diverse Freizeitaktivitäten und bieten ausreichend Infrastruktur für einen gelungenen Urlaub zu zweit, mit Familie oder Freunden. Der Hauptort in Ulten ist St. Walburg direkt am tiefblauen Zoggler Stausee. Auf der anderen Seite des Sees liegt inmitten von Blumenwiesen und Kräuteralmen das Dörfchen Kuppelwies, ein gutes Beispiel für die typische Holz- und Schindelbauweise in Ulten. Von Kuppelwies lohnt sich ein Aufstieg zur Hügelkirche zu St. Moritz, die auf 1.640 Metern Höhe wohl die älteste Kirche im Ultental ist. Von der St. Moritz-Kirche geht es weiter ins 5km entfernte St. Nikolaus, das durch seinen hohen Kirchturm schon von weitem sichtbar ist. St. Gertraud ist das letzte und höchstgelegene Dorf und verspricht in der Nähe des Weißbrunnsees mit seinen historischen Bauernhöfen ländliche Idylle und Naturerlebnisse vom Feinsten.

Was gibt’s in Ulten zu erleben?

Neben den zahlreichen Outdoor-Aktivitäten, die sowohl im Sommer, als auch im Winter einen erlebnisreichen Urlaub in Ulten versprechen, kann die idyllische Gemeinde auch mit kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Wer sich für die Region interessiert, wandelt am besten auf dem Ultner Höfeweg von Gutshof zu Gutshof oder nimmt am Ultner Höfeläuf teil, der jedes Jahr in St. Walburg startet. Die bäuerliche Kultur und Vergangenheit Ultens auf kleinerem Raum gibt es im Ultner Talmuseum in St. Nikolaus zu erleben. Zu den Geheimtipps in der Gegend von Ulten zählen die Ultner Lammwochen, die in Kuppelwies stattfinden und die Ultner Urlärchen, drei über viele Jahrhunderte alte Bäume in der Nähe von St. Gertraud, die zu den ältesten Bäumen Europas und zum Weltnaturerbe der UNESCO zählen. Wanderer mit einem Hang zum Mysteriösen sollten dem Thurnerhof mit seinen rätselhaften Steinfiguren einen Besuch abstatten.

Unterkünfte im Ultental

Ihre Unterkunft in Südtirol auswählen

Wählen Sie Ihre Urlaubsregion *

In den Dolomiten

Im Westen Südtirols

Im Osten Südtirols

Im Eisacktal

In Südtirols Süden

Wählen Sie Ihre Unterkunftsart *

KalenderKalender

Persönliche Angaben













* Pflichtangaben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Stimme(n), 5,00 von 5 Sterne
Beitrag bewerten
Loading...Loading...