Top-Unterkünfte

Rodeneck – Südtiroler Berggemeinde im Eisacktal

Rodeneck ist eine Südtiroler Berggemeinde, die sich auf einer sonnigen Mittelgebirgsterrasse im Eisacktal erstreckt. Das Gemeindegebiet liegt auf einer Höhe zwischen 590 und 2.100 Metern über dem Meeresspiegel und zieht sich bis in die Gipfellagen unterhalb des Astjochs. Wahrzeichen des 1.190 Einwohner zählenden Bergdorfes ist Schloss Rodenegg, das auf einem Felsvorsprung über der Rienzschlucht thront.

urlaub-rodeneck

Alpine Bergidylle in Rodeneck

Das Südtiroler Bergdorf Rodeneck liegt abseits der touristischen Hauptverkehrsstraßen im Eisacktal auf einem sonnenüberfluteten Hochplateau. Hochalpine Bergketten schützen den Ort vor kalten Luftströmungen aus dem Norden und sorgen für ein mildes Klima. Rodeneck ist Teil der Ferienregion Gitschberg-Jochtal, die im Sommer von einem weitverzweigten Netz an Wanderwegen durchzogen ist und im Winter über erstklassige Skipisten verfügt. Traditionelle Bauernhöfe, reizvolle Kirchen und kleine Kapellen säumen die Wanderwege und zaubern ein romantisches Ambiente in die Alpenregion.

Rodenecker Alm – Wanderparadies in alpiner Höhenlage

In alpiner Höhenlage erstreckt sich mit der Rodenecker Alm eine naturbelassene Bergregion mit abwechslungsreichen Wander- und Radwegen. Die Alm gehört zu den größten Hochplateaus Südtirols und im Rahmen von Ausflügen öffnen sich atemberaubende Aussichten, die von den schneebedeckten Gipfeln der Zillertaler Alpen bis in das Puster- und das Eisacktal reichen. Das Rodenecker Almgebiet liegt auf einer Höhe von 2.000 Metern über dem Meeresspiegel und schließt urige Bergwirtschaften, romantische Almhütten und traditionelle Gasthöfe ein. Im Winter laden Langlaufloipen und Skitouren zur aktiven sportlichen Betätigung ein.

 

Schloss Rodenegg: Das Wahrzeichen von Rodeneck

Die mächtige Burganlage von Schloss Rodenegg ist das Wahrzeichen des Südtiroler Bergdorfes. Die imposante Trutzburg gehört zu den eindrucksvollsten mittelalterlichen Bauwerken Südtirols. Friedrich I. von Rodank ließ das Schloss im 12. Jahrhundert auf einem steil abfallenden Felsvorsprung über der Rienzschlucht errichten. Zum Ende des 15. Jahrhunderts gelangte die Burg in den Besitz der Grafen von Wolkenstein-Rodenegg. Das berühmteste Mitglied des alten Adelsgeschlechtes war der Minnesänger Oswald von Wolkenstein. Nach umfangreichen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen im 16. Jahrhundert erhielt Schloss Rodenegg sein heutiges Aussehen.

Winterliche Urlaubsträume in Rodeneck

Das Südtiroler Bergdorf  bietet exzellente Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Winterurlaub im weißen Pulverschnee. Das Skigebiet Gitschberg-Jochtal erstreckt sich oberhalb des Ortes in einer Höhe zwischen 1.400 und 2.500 Metern. 44 Pistenkilometer werden täglich präpariert und bieten hervorragende winterliche Abfahrtsbedingungen. Direkt unter dem Gipfelkreuz öffnet sich der Blick auf mehr als 500 Berggipfel der Alpen. Die jüngsten Skifahrer werden im Schneewittchen Park in Vals und in der Zwergele Winterwelt in Meransen liebevoll betreut. Rund um Rodeneck werden Langlaufloipen verschiedener Schwierigkeitsgrade in der kalten Jahreszeit doppelt gespurt und mit der sechs Kilometer langen Naturrodelbahn Jochtal steht den Anhängern des Rodelsports  eine abwechslungsreiche Strecke zur Verfügung.

Unterkünfte im Ferienort

Putzerhof

Urlaub am Bauernhof
Rodeneck - Rodeneck

mehr Webseite
ab 40 € 2 Personen/ Ferienwohnung
Kalender
Kalender

Persönliche Angaben













* Pflichtangaben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Stimme(n), 5,00 von 5 Sterne
Beitrag bewerten
Loading...Loading...