Top-Unterkünfte

Reisetipps Südtirol – Urlaubstipps, Infos und Wissenswertes über Südtirol

Südtirol kompakt – hier erfahren Sie wichtige Infos und interessante Reisetipps für Ihren Urlaub in Südtirol.  Die wichtigsten Adressen, Telefonnummern, Urlaubtipps und Wissenswertes von A-Z auf einem Blick,  hier sind die wichtigsten Reiseinfos für den Urlaub in Südtirol zusammengestellt.

Reisetipps und Wissenswertes über Südtirol

Allgemeines zu Südtirol

Lage: Südlich des Alpenhauptkamms, Südtirol ist die nördlichste Provinz Italiens
Verwaltung: Autonome Provinz Trentino-Südtirol mit Sonderrechten im italienischen Staatswesen
Hauptstadt: BozenEinwohner: 482.650Fläche: 7.400 km²
Höchster Berg: Ortler im Vinschgau mit 3.905m
Religion: 98% der Bevölkerung sind katholisch

Anreise mit dem Auto

Von Deutschland führt die schnellste Route über die Autobahn München/ Salzburg – Rosenheim – Innsbruck und über die Brennerautobahn nach Südtirol.

Anreise mit dem Flugzeug

Seit einigen Jahren verfügt Bozen über einen kleine Flughafen der von einigen Städten direkt angeflogen wird. Die größeren Flughäfen in der Nähe von Südtirol sind Innsbruck, Verona und Treviso

Anreise mit dem Zug

Mit der deutschen Bahn beginnt der Urlaub bereits bei der Anreise nach Südtirol. Von Deutschland führt die Bahnstrecke von München über Innsbruck und den Brenner bis nach Bozen.

Autovermietung in Südtirol

Mietwagen und Rent a Car gibt es in allen Städten und größeren Ortschaften Südtirols

Baden – Schwimmen – Hallenbäder

Mittlerweile gibt es in fast jeder Ferienregion Südtirol  Spaßbäder, imposante Hallenbäder mit Wellness Bereich und Rutschen. Die größten Schwimmbäder sind in Brixen, Bozen, Meran, Naturns, Bruneck-Reischach und Klausen. Sehr empfehlenswert sich auch die herrlichen Badeseen wie der Kalterer See und der Montiggler See im Südtiroler Unterland, der Völser Weiher – Seiser Alm, der Vahrner See bei Brixen, der Issinger Weiher und der Naturbadeteich Sand in Taufers im Pustertal.

Fotografieren

Grundsätzlich darf alles in Südtirol fotografiert werden, außer bei kirchlichen Festen usw. ist ein wenig Diskretion erwünscht.

“Grüß Gott” lautet die Begrüßung in Südtirol

Gästepässe in Südtirol

Viele Tourismusvereine geben für Urlauber, welche in der entsprechenden Gemeinde mehrere Tage übernachten, kostenlose oder für geringe Gebühr Gästepässe aus, welche Gratis Leistungen und Ermäßigungen für verschiedene Leistungen beinhalten.

Klima und Reisezeit

Südtirol bietet Vielfalt pur und dies das ganze Jahr über, abgesehen vom trüben November wo viele Hotels und Gasgebetriebe geschlossen haben, hat jede Jahreszeit seine ganz besonderen Vorzüge. Im Frühjahr zeigt sich ganz Südtirol in bunter Blütenpracht und der Kontrast zwischen mediterran mild in den Tälern und schneebedeckten Gipfeln ist ein fantastisches Naturschauspiel. Im Sommer laden die einzigartige Bergwelt Südtirols mit den Dolomiten zu traumhaften Wanderungen und Bergtouren ein, falls es einmal regnen sollte sind die historischen Städte Brixen, Bozen, Meran, Bruneck und Sterzing auf jeden Fall einen Besuch wert. Im August ist das Land jedoch von Touristen regelrecht “überschwemmt”, ganz Italien hat zu Ferragosto Urlaub und jährlich zieht es viele Italiener in dieser Zeit nach Südtirol. Im Herbst zeigt sich das Land von einer der schönsten Zeiten, Wanderungen durch die bunte Herbstlandschaft haben einen ganz besonderen Reiz und zu dieser Zeit findet auch das traditionelle Törggelen statt. Die Skigebiete Südtirols zählen zu den besten Skigebieten der Welt und vor allem Schneesicherheit und die tollen Pisten locken jährlich viele Gäste in den Skiurlaub nach Südtirol. Mit rund 300 Sonnentagen am Jahr ist das Land an der Alpensüdseite ein richtiges Genussland für Sonnenanbeter, und eine Reise nach Südtirol reicht bei weiten nicht aus.

Medien – Internet – Zeitungen

Zeitungen sowie Zeitschriften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind fast überall in Südtirol zu bekommen, die lokale Tageszeitung ist die “Dolomiten” in deutscher Sprache. In vielen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen Betrieben gibt es einen Internetanschluss, leider gibt es bislang noch wenige Internet-Cafés.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im ganzen Land ist gut ausgebaut, am einfachsten ist es die  eventuellen Behandlungskosten  gegen Quittung auszulegen und von der eigenen Krankenkasse die Kosten zurückerstatten lassen.

Nützliche Telefonnummern

Vorwahlen

I – D 0049
I- A 0043
I – CH 0041
D, A, CH – I 0039

Alpenverein Südtirol Tel. 0471 978141
Alpine Auskünfte Tel. 0471 999955
Europäisches Verbraucherzentrum Tel. 0471 980939
Südtirol Marketing Gesellschaft Tel. 0471 999888
Wetterdienst Tel. 0471 271177
Lawinenwarndienst Tel. 0471 414762
Pollenwarndienst Tel. 0471 909612
Touristische Auskünfte Tel. 0471 999999
Südtiroler Tierschutzring Tel. 0471 916518

Polizei

Die Carabinieri ist in Italien für Straftaten zuständig, für kleiner Delikte wie Verkehrsprobleme oder verlorene Gegenstände sind die jeweilige Stadtpolizei und Gemeindepolizei zuständig.

Preiseniveau im Reiseziel Südtirol

Südtirol hat schon länger den Ruf als Billigreiseland verloren, die Lebenserhaltungskosten liegen im europäischen Durchschnitt. Die Unterkünfte im ganzen Land haben meist einer sehr hohen Standard und viele der besten Hotels der Welt (laut HolidayCheck) sind hier in Südtirol. Die vielen Gästecards in den jeweiligen Ferienregionen, welche im Reisepreis inbegriffen sind, ermöglichen die kostenlose Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, freie Eintritte in Museen und viele weitere Preisvergünstigungen.

Promille Alkohol

Die Promillegrenze in Südtirol – Italien liegt bei 0,5.

Rauchen

Seit einigen Jahren herrscht in allen Restaurants, Bars und Almhütten striktes Rauchverbot, einige Betriebe haben spezielle Raucherräume eingerichtet, ansonsten müssen Raucher vor die Tür. Tabakwaren gibt es nur in eigens gekennzeichneten Tabakläden und an den wenigen Zigarettenautomaten.

Reisedokumente

Reisende aus den EU Staaten brachen für den Urlaub in Südtirol einen gültigen Personalausweiß oder Reisepass.

Skigebiete in Südtirol

Die Skigebiete in Südtirol zählen zu den besten weltweit, der Dolomite Superski erwartet Winterurlauber mit über 1.200km Piste und 450 Aufstiegsanlagen. Hierzu gehören Skigebiete der östlichen Landeshälfte,  das Skikarussell zieht sich vom Kronplatz, Eisacktal, Gröden, Gadertal und bis zum Latemar, der Dolomiti Superski ist das größte Skigebiet der Welt. Weitere schöne Skigebiete sind im Wipptal, Ahrntal, Vinschgau und im Meraner Land.

Sprache

In Südtirol sind Deutsch, Italienisch und Ladinisch gleichberechtigte Sprachen, ca. 70% sprechen deutsch, ca. 25% italienisch und ca.5% ladinisch. In den meisten Geschäften, Restaurants und öffentlichen Einrichtungen wird deutsch gesprochen.

Straßenzustandsbericht

Südtiroler Verkehrsmeldezentrale Bozen – Tel. +39 0471 200198

Städte und Gemeinden

Das Land Südtirol hat 116 Gemeinden und die 8 Städte sind Bozen (Landeshauptstadt), Meran, Brixen, Bruneck, Sterzing, Klausen, Leifers und die kleinste Stadt Glurns.

Taxi

Taxis stehen in Südtirols Städten und größeren Ortschaften zur Verfügung. Sehr praktisch sind auch die Kleinbusse für bis zu 9 Personen, welche Sie zu Ausflügen fahren und von eventuellen Bergtouren zurückbringen. Nachts sind leider nur kaum Taxis unterwegs, hier sollte die Fahrt im Voraus vereinbart werden.

Trinkgeld

In Südtirol ist es üblich Trinkgeld zu geben, meist am Ende des Aufenthalts und wer besonders intensiven Service wünscht, sollte zu Beginn der Urlaub dem Personal Trinkgeld geben. In Restaurants ist ein Trinkgeld von etwa 10% üblich und in Bars stehen vielerorts eigene Trinkgeld Behälter.

Wichtige Internetadressen

www.suedtirol-travels.com – Urlaubsportal für Südtirol
www.suedtirol.info – Südtirol Marke, Tourismusportal
www.stol.it – Lokale Nachrichten
www.roterhahn.itUrlaub auf dem Bauernhof Südtirol
www.provinz.bz.it – Südtiroler Bürgernetz

Wichtige Telefonnummern

Landesnotrufzentrale: 118
Feuerwehr Notruf: 115
Carabinieri Notruf: 112

Staatspolizei – Quästur Bozen:
Largo Giovanni Palatucci 1, Bozen, Tel. +39 0471 947611

Rettungsdienste:
Rotes Kreuz Bozen: +39 0471 920 655
Weißes Kreuz Bozen: +39 0471 444 314

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel. +39 0471 908288
Tel. +39 0471 909148

Erste Hilfe:
Erste Hilfe – Krankenhaus Bozen: Tel. +39 0471 908330
Erste Hilfe – Krankenhaus Meran: Tel. +39 0473 263029
Erste Hilfe – Krankenhaus Schlanders: Tel. +39 0473 738269
Erste Hilfe – Krankenhaus Brixen: Tel. +39 0472 812444
Erste Hilfe – Krankenhaus Sterzing: Tel. +39 0472 720351
Erste Hilfe – Krankenhaus Bruneck: Tel. +39 0474 581200
Erste Hilfe – Krankenhaus Innichen: Tel. +39 0474 917140

Krankenhäuser:

Zentralkrankenhaus Bozen
L. Böhler-Str. 5, Bozen, Tel. +39 0471 908111

Krankenhaus Meran
Rossini-Str. 12, Meran, Tel. +39 0473 263333

Krankenaus Schlanders
Spital-Str.3, Schlanders, Tel. +39 0473 738111

Krankenaus Brixen
Dante-Str. 51, Brixen, Tel. +39 0472 812150

Krankenaus Sterzing
Margarethen-Str. 24, Sterzing, Tel. +39 0472 774306

Krankenaus Bruneck
Spitalstraße 11, Bruneck, Tel. +39 0474 581111

Krankenaus Innichen
Freising-Straße 2, Innichen, Tel. +39 0474 917111

Verwaltung des Landes

Südtirol ist eine Provinz Italien mit Sonderrechten, das Land verfügt über besondere Autonomierechte

Wirtschaft

Die wichtigsten Erwerbszweige Südtirols sind Landwirtschaft, Tourismus, Gewerbe und Industrie

Zoll

Seit 1993 gibt es keine Zollkontrollen an den Grenzen zu Südtirol mehr, die ausgeführten Waren dürfen jedoch nur für den Eigengebrauch sein. Teils werden Sicherheitskontrollen durchgeführt.

 

Mit all diesen Reisetipps für Südtirol bleibt nur noch eins zu sagen: Schönen Urlaub in Südtirol

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4 Stimme(n), 4,75 von 5 Sterne
Beitrag bewerten
Loading...Loading...